Google Home Hub


Google Home Hub

Lange erwartet, der Google Smart Assistant mit Bildschirm, genannt der Home Hub. Neben der Sprachsteuerung können Sie auch den Touchscreen nutzen. Logische Anwendungen des neuen Home Hubs zeigen Rezepte, YouTube-Videos und Kalenderinformationen. Und natürlich gibt es eine Verbindung zu Musik-Streaming-Diensten wie Spotify und Google Play Music Play Playback. Wenn der Home Hub nicht in Gebrauch ist, zeigt er auf seinem Bildschirm Fotos aus der Bibliothek des Benutzers sowie Zeit- und Wetterinformationen an. Sie können den Google Home Hub in 4 Farben kaufen. Nämlich Holzkohle, Wasser, Kreide oder Sand für einen Preis von etwa $150. Erhältlich ab dem 22. Oktober in den USA, Großbritannien und Australien.

Google Home Hub wird hergestellt von

Google

Links for Google Home Hub

Vorbestellung bei Google (englische Version)

Rating

Be the first to rate Google Home Hub

Home View

Die Home View-Funktion ermöglicht es, Smart Home Geräte in einer Übersicht mit dem Hub zu bedienen. In der Home View ist es beispielsweise möglich, alle Smart Lights in einem Haus oder in einem Raum auszuschalten. Laut Google kann Home View Geräte von über tausend Elektronikmarken verarbeiten, darunter die Lampen von Philips und die Thermostate der Schwesterfirma Nest.

Keine Kamera vorhanden

Der Home Hub hat keine Kamera. Laut Google ist dies eine bewusste Entscheidung, so dass sich die Menschen keine Sorgen um den Datenschutz machen müssen. Zum Beispiel, wenn sie das Gerät im Schlafzimmer benutzen. Der Home Hub kann dort auch als Alarm genutzt werden. Der Bildschirm schaltet sich nachts automatisch aus.

Cookies at Robots.nu

Robots.nu uses cookies

We place cookies on your device to give you the best user experience. By using our site, you agree to the placement of these cookies. More information in our Privacy statement

Agree