Robomotive


Robomotive ist eine gemeinsame Initiative des Ingenieurbüros VIRO (ca. 550 Mitarbeiter und 7 Niederlassungen), der SOTEC-Gruppe (ca. 150 Mitarbeiter in 3 Maschinenfabriken) und Michael Vermeer (Geschäftsführer).

Roboter-Projekte
Robomotive entstand aus der steigenden Nachfrage nach schlüsselfertiger Kundenbetreuung, insbesondere in der Produktionsautomatisierung. Bei den Turnkey-Projekten von Robomotive wird das umfangreiche Engineering-Know-how von VIRO mit der umfangreichen Implementierungserfahrung der SOTEC-Gruppe kombiniert. Michael Vermeer hat 20 Jahre Erfahrung in der Durchführung solcher Projekte (u.a. Philips, DAF und Nedcar), davon 8 Jahre intensive Erfahrung mit Industrierobotern. Michael Vermeer, der Direktor von Robomotive (Link kommt hierhin), weist darauf hin, dass sein Unternehmen als Integrator die Lücke zwischen Industrierobotern und Robotern schließen will, die im Leben der Verbraucher eingesetzt werden können.

Flexibel, intelligent und anpassungsfähig
Durch die aktive Demonstration der Möglichkeiten der neuen Generation von Industrierobotern will Robomotive die Denkweise rund um den Einsatz von Robotern von "schmutzig, stumm und gefährlich" auf "flexibel, intelligent und adaptiv" umstellen. Robomotive nähert sich dem Übergang von Industrierobotern zu Servicerobotern, basierend auf der bewährten Technologie-Welt der Industrieroboter (diese sind bereits zuverlässig, sicher, stabil), ergänzt durch erfolgreiche Techniken aus der Welt der Servicerobotik.


Cookies at Robots.nu

Robots.nu uses cookies

We place cookies on your device to give you the best user experience. By using our site, you agree to the placement of these cookies. More information in our Privacy statement

Agree